Pädiatrie

Kinder & Jugendliche

Ergotherapie wird bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt, die in ihrer körperlichen, geistigen, oder sozialen Entwicklung gegenüber Gleichaltrigen beeinträchtigt sind, bzw. Probleme in der Handlungsfähigkeit, beim Spiel- und Lernverhalten (Lern-, Teilleistungsstörungen), oder der Alltagsbewältigung haben. Außerdem bei Kindern, die auf ihre Mitmenschen und ihre Umwelt mit übermäßiger Angst, Aggression, Abwehr, oder Passivität reagieren. Dies kann Ausdruck von grundlegenden Störungen sein wie:

  • Bewegungsstörungen oder motorischer Behinderung

  • Störung der Feinmotorik

  • Störungen der Wahrnehmung und sensorischen Integration

  • Entwicklungsverzögerungen

  • angeborenen Behinderungen z.B. Fehlbildungen, Morbus Down

  • Sinnes- und Mehrfachbehinderungen

  • chronischen Erkrankungen

  • Verletzungsfolgen

  • Regulationsstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern